95 Burghauser Reformations-Stelen auf der Burg in Burghausen

Ausstellung der Evangelische Kirchengemeinde Burghausen
vom 6. April - 31. Oktober 2017

„500 Jahre Luther – und alles in Butter?“ - unter dieser Fragestellung haben sich 95 Burghauser Künstler und Künstlerkollektive mit der von Martin Luther am 31. Oktober 1517 mit dem Anschlag der 95 Thesen angestoßenen Reformationsbewegung und ihren Folgen beschäftigt. Evangelische, katholische und freikirchliche Gruppen haben sich beteiligt, ebenso wie Kindergartengruppen, Schulklassen, Vereine und einzelne Personen, Familien und Künstler, nicht zuletzt der Künstlergruppe „Die Burg“, insgesamt wohl knapp 1000 Personen.

      

Luther-Feiern und ein raffinierter Trickbetrug

Dekanatssynode in Traunreut verabschiedete bei Sitzung in Traunreut neue Satzung für Dekanatsbezirk

Ganz im Zeichen des Reformationsjahrs und der Neuorganisation verschiedener Aufgabenbereiche stand die Frühjahrssynode des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Traunstein im Traunreuter Wilhelm-Löhe-Heim. Wie Dekan Peter Bertram nach einer kurzen Andacht berichtete, gab die Aufführung des Pop-Oratoriums „Luther“ in der Münchner Olympiahalle im März bereits einen Vorgeschmack auf die Jubiläumsveranstaltungen. Von den 2.000 teilnehmenden ehrenamtlichen Sängern kommen rund 100 aus dem Dekanat Traunstein. Sie haben sich unter der Leitung von Heike Scherer monatelang auf den Auftritt vorbereitet. Ausschnitte aus dem Musikwerk sind am 6. April in Burghausen, am 1. Juli in Mühldorf und am 8. Oktober in Traunstein zu hören.
Weitere Höhepunkte sind eine Ausstellung des Holzbildhauers Andreas Kuhnlein in fünf Kirchen des Achentals im Chiemgau vom 7. Mai bis 5. Juni, eine ökumenische Glaubenswallfahrt zur Stiftskirche Baumburg in Altenmarkt am 5. Juni sowie ein großes Christusfest zur Reformation mit Bühnenprogramm und einer Roadshow-Ausstellung der Landeskirche am 2. Juli in Übersee. Zu Gast ist dort unter anderem Landtagspräsident a.D. Alois Glück.

Jugendliche auf den Spuren von Martin Luther

Dekanatsjugendtag 2017 mit digitaler Schnitzeljagd durch Tittmoning

TITTMONING. Der Dekanatsjugendtag 2017 stand am Samstag in Tittmoning ganz im Zeichen des Lutherjahres. Die 100 Jugendlichen aus den Landkreisen Traunstein Berchtesgadener Land, Altötting und Mühldorf durften sich mit digitaler Unterstützung auf die Spuren des theologischen Urhebers der Reformation machen. Die Evangelische Jugend im Dekanat Traunstein hatte in Zusammenarbeit mit dem Medienbildungswerk "Qdrei" aus Traunstein eine Schnitzeljagd mit Tablets vorbereitet - eine der vielen Veranstaltungen, die Qdrei im Rahmen der Chiemgauer Medienwochen (www.chiemgauer-medienwochen.de) auf die Beine stellt.

Informationen zum geplanten Verwaltungsverbund Bad Tölz-Rosenheim-Traunstein

Die Vorbereitungen für den geplanten Verwaltungsverbund der Evang.-Luth. Dekanate Bad Tölz, Rosenheim und Traunstein werden konkreter. 43 Evang.-Luth. Kirchengemeinden von Kochel am See bzw. Berchtesgaden im Süden bis Haag bzw. Neumarkt-St.Veit im Norden bekommen ein effizientes Dienstleistungsangebot an zwei Standorten in Rosenheim und Traunstein.


Am 17./18. Februar tagte der zuständige Strategische Ausschuss in Fürstenried unter Beteiligung einiger interessierter Mitglieder der drei Dekanatsausschüsse. Intensiv wurden diverse Möglichkeiten der rechtlichen Zusammenarbeit der Verwaltungsstellen diskutiert sowie der Entwurf einer Satzung für einen neuen Zweckverbands vorgestellt und überarbeitet.

Geplant ist, dass die beschließenden Gremien der drei Dekanate im Jahr 2018  über diese Fragen entscheiden werden.

Seiten

Subscribe to Evangelisches Dekanat Traunstein RSS