Asyl ist Menschenrecht

Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten, welche Hindernisse überwinden? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz? Dies sind die grundlegenden Fragen, zu denen die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ von PRO ASYL Informationen gibt und die von Dienstag, den 04.10. bis einschließlich Samstag, den 03.12.2016 in der Südpolstation gezeigt wird.
Armut, Krieg, politische Verfolgung und Vertreibung sind nur einige, aber die bekanntesten Gründe, warum Menschen aus ihrem Heimatland fliehen und in einem anderen Land nach Asyl suchen. Wer aber sind diese Menschen? Wie viele sind es? Diese und weitere Fragen beschäftigen im Moment die ganze Welt.
Die Jugendeinrichtung PC-Pool der Feierwerk Südpolstation möchte mit der aktualisierten Ausstellung „Asyl ist Menschrecht“ rund um das Thema Asyl informieren und zum kritischen Denken animieren. Die Ausstellung, die von den Organisationen Pro Asyl, IGM, DGB, Brot für die Welt, Diakonie Hessen ,der evangelischen Kirche, Misereor und der Stiftung für die internationalen Wochen gegen Rassismus unterstützt wird, umfasst insgesamt 38 große Plakate (DinA1), auf denen alle Fakten und Wissenswertes rund um das Thema Asyl zusammengefasst sind.
Seit der ersten Ausgabe der Informationsausstellung zum Thema Flucht und Asyl im Dezember 2014 ist viel geschehen, eine grundlegende Überarbeitung war daher nötig. Die nun fertig gestellte zweite Ausgabe beinhaltet weit reichende Aktualisierungen, viele komplett neu erarbeitete Themen sowie eine umfassende Erweiterung des gesamten Informationsangebots. Sie soll wissensbasiertes Verständnis für Flüchtlinge und ihre Situation vermitteln und das Bewusstsein über die Allgemeingültigkeit und die Unteilbarkeit von Menschenrechten stärken.
Von Dienstag, den 04.Oktober 2016 bis einschließlich Samstag, den 03. Dezember 2016 ist die Ausstellung im PC-Pool der Feierwerk Südpolstation (Gustav-Heinemann-Ring 19, Neuperlach) immer dienstags bis samstags jeweils von 14 30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.
Schulklassen haben die Möglichkeit, die Ausstellung auch am Vormittag ab 10 Uhr zu besuchen, hierbei bittet die Südpolstation aus organisatorischen Gründen um eine rechtzeitige Voranmeldung. Diese kann telefonisch (089/46 08 86 04) oder per Email (team@pcpool.net) erfolgen.
Der Eintritt ist kostenlos und Herr Andreas Albrecht vom PC Pool steht für Fragen gerne zur Verfügung.

Weitere Infos zur Ausstellung gibt es unter dem hier hinterlegten Link.